sctolltotop

Mitteilungen

Neustart für Projekt am Grünwald

Gute Nachrichten! Nachdem das Bundesgericht im vergangenen Sommer das Aus für den "Ringling" beschlossen hat, bekräftigt die Stadt Zürich nun offiziell, dass sie zusammen mit den bisherigen Bauträgerinnen einen Neustart für das Projekt Grünwald in Höngg wagen will. Wie sie am 11. Mai in einer Medienmitteilung bekannt gibt, will sie weiterhin mit der BGS, der Stiftung Alterswohnungen und der Baugenossenschaftt GBMZ einen lebendigen Mittelpunkt in Höngg erstellen - mit gemeinnützigen und Alters-Wohnungen sowie weiteren Infrastrukturen. Gegenwärtig werden die Baurechtsvertraäge ausgehandlet und noch dieses Jahr soll ein Mitwirkungsprozess starten.

Das neue Mitteilungsblatt ist da!

Mitwirken ist in der BGS gerade sehr aktuell. Eben haben fünf Fokusgruppen ihre Arbeit aufgenommen; sie entwerfen Visionen für das Leben, Wohnen und Arbeiten im künftigen "Stadtstück Triemli". Parallel dazu entwirft die Arbeitsgruppe Vermietungsreglement ein Regelwerk, das die Zustimmung einer Mehrheit von Genossenschafter/-innen finden soll. Und auch in den Siedlungen tut sich einiges!  

72. Generalversammlung der BGS

Die 72. Generalversammlung (GV) der BGS findet am Donnerstag, 18. Mai 2017 im Hotel Spirgarten in Zürich Altstetten statt. Türöffnung ist um 18 Uhr, Beginn der GV um 20 Uhr. 

Fokusgruppen gestartet

Die Entwicklungsstrategie für das künftige "Stadtstück Triemli" soll neben den baulichen Leitplanken auch Visionen für das Leben, Wohnen und Arbeiten im Quartier enthalten. Nach Abschlus der Testplanung im Vorjahr hat die BGS nun ein Mitwirkungsverfahren lanciert, in dem interessierte BGS-Mitglieder und Quartierbewohner/-innen Ideen für das soziale Leben im Triemli entwickeln.

In fünf Fokusgruppen sind sie Mitte März in ihre Arbeit gestartet und erarbeiten bis Anfang Juli Empfehlungen zu den Themenkreisen: Familen und Kinder / Jugendliche in der Siedlung und im Quartier / Leben und Wohnen im Alter / Wohnen und Arbeiten im Quartier / Ideenlabor. Ihre Empfehlungen werden in die Entwicklungsstrategie für das Triemli einfliessen.

Wir führen wieder eine Warteliste

Eine gute Nachricht für Wohnungssuchende: Wir führen wieder eine Warteliste! Versprechen können wir Ihnen nichts. Aber wenn Sie die genossenschaftlichen Werte teilen und vielleicht auch Interesse an einer etwas älteren Wohnung haben, prüfen wir Ihr Anmeldeformular gerne.

Um das Anmeldeformular online auszufüllen, benötigen Sie den Acrobat Reader. Hier können Sie ihn kostenlos herunterladen.